Naturpark Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Direktvermarkter

Obsthof Schmidt

91077 Neunkirchen am Brand, Ermreuther Hauptstr. 44

Buntes Obst aus eigenem Anbau

Entspannte Geschäftigkeit liegt in der Luft. Gerade noch hat Herbert Schmidt frische Birnen ins Obstregal einsortiert. Auf dem Hof stapeln sich Kisten mit Mostäpfeln. Vorsichtig schichtet Lydia Schmidt würzige Pinova-Äpfel in die Holzkisten, während Juniorchef Jochen Schmidt den frisch gepressten Apfelsaft abfüllt. Willkommen auf dem Obsthof Schmidt! 

Lydia, Herbert und Jochen Schmidt sind Obstbauer aus Leidenschaft. Sie haben ihr Hobby zum Beruf gemacht. Inspiriert von einem Urlaub in Südtirol, beschloss Herbert Schmidt vor vielen Jahren den Milchviehbetrieb seines Vaters auf Obstanbau umzustellen. Kirschbäume gehörten schon seit Großvaters Zeiten zum Hof. Gesagt, getan: I997 pflanzte Herbert Schmidt die ersten Apfelbäume, 1998 baute er den Kuhstall zu einer Kühlkammer um. Er traf damit den Zeitgeist, denn immer mehr Verbraucher fragten sich, warum man Obst aus Neuseeland einfliegen lässt. „Als wüchsen in Franken keine Äpfel“, lacht Herbert Schmidt.

Wieviel Arbeit steckt im Obstbau?

Wieviel Arbeit hinter dem Obstanbau steckt, das erfährt man am besten auf der Obstwiese. Herbert Schmidt steigt auf seinen Traktor und tuckert los. Ein paar Straßen weiter, schon ist er am Ortsausgang angekommen, die Straße biegt ab und geht in einen Feldweg über. Und während der Weg sich an Streuobstwiesen entlangschlängelt, fragt man sich: Wie würde die Fränkische Schweiz aussehen ohne die tausenden Äpfel-, Kirsch- und Birnenbäume? Werden die Obstbäume nicht mehr gepflegt, verwildern sie nach und nach und sterben schließlich ab. 

Familie Schmidt setzt auf Diversifikation: Spalierobst und Streuobstwiesen

Die Obstwiesen der Schmidts sind weit davon entfernt. Zwischen 4.000 und 5.000 Bäume stehen auf ihren Wiesen. Zwischen den grünen Blättern leuchtet es rot. Die Bäume stehen in voller Pracht. Die Schmidts setzen auf Diversifikation: Spalierobst neben Streuobst, frühe Sorten stehen neben späten. Zwetschgen wachsen neben Kirschen-, Äpfel- und Birnenbäumen. Sie tragen Namen wie Topaz, Boskoop, Braeburn, Gräfin von Paris oder Gellerts Butterbirne, Alter Mollerbusch, Goldparmäne, alter Winterrambour oder Gravensteiner. Auch Sorten, die speziell für Allergiker geeignet sind, wie Santana, Wellant oder Sonnenglanz, gehören zur bunten Obstvielfalt der Schmidts. Für Diabetiker empfiehlt Herbert Schmidt die Sorten Delbarestivale oder Idared, weil sie weniger Fruchtzucker enthalten.

Arbeit gibt es das ganze Jahr

Und auch wenn die eigentliche Apfelernte erst im Herbst beginnt: Arbeit gibt es auf dem Obsthof das ganze Jahr: Bereits im Februar beginnen Herbert und Jochen Schmidt mit dem Baumschnitt. Jeden Baum begutachten sie und wo es nötig ist, wird geschnitten. Hier ist Fachwissen und viel Erfahrung gefragt, denn der Obstschnitt unterscheidet sich von Sorte zu Sorte. 

Im Frühjahr, wenn die Bäume in voller Blüte stehen, werden sie gegen Läuse und Frostspanner behandelt. Dann beginnt auch die Zeit der Wildbienen: Herbert und Jochen Schmidt haben auf ihren Obstwiesen zahlreiche wildbienenfreundliche Nistplätze geschaffen. Zahlreiche Völker überwintern hier jedes Jahr. Gemeinsam mit den Hummeln helfen sie bei der Bestäubung, denn die Wildbienen fliegen bereits bei einer Temperatur von ca. 8 Grad Celsius, während Honigbienen erst ab 12 Grad Celsius aus dem Winterschlaf erwachen. 

Im Juni, wenn sich die ersten Früchte an den Bäumen zeigen, wird ausgedünnt: Um das Wachstum möglichst großer Äpfel zu fördern, sortiert Herbert Schmidt an seinen Spalierbäumen kleine und schorfige Äpfel aus. 

Äpfel muss man besser behandeln als rohe Eier

Im Juli hängen die Kirschbäume voller Früchte. Einen Teil der Ernte liefern die Schmidts an den Obstgroßmarkt, der andere Teil wird direkt ab Hof verkauft.

Ende August beginnt die Apfelernte. Mit Handschuhen und ausgepolsterten Kisten stehen Herbert und Jochen Schmidt bereit, unterstützt werden sie dabei von Erntehelfern, die den Betrieb seit vielen Jahren kennen. Vorsichtig ziehen sie die Äpfel vom Baum ab, das Obst soll auf keinen Fall Druckstellen bekommen. „Äpfel muss man besser behandeln als rohe Eier“, erklärt Herbert Schmidt, während er an den Spalierbäumen eifrig erntet. Bis zu drei Mal pflückt er jeden einzelnen seiner unzähligen Bäume, denn die Äpfel reifen unterschiedlich: „Wenn ich den Apfel zu früh pflücke, ist der Geschmack noch nicht da, deshalb warte ich, bis er wirklich ausgereift ist.“ Und sein Sohn Jochen ergänzt: „Die Äpfel aus Übersee werden meist nach Lagerfähigkeit gepflückt, je früher man den Apfel erntet, umso länger ist er haltbar. Allerdings schmeckt er dann auch nach nichts.“ 

Hofeigene Kühlräume

Die Äpfel der Spalierbäume gehen direkt in den Verkauf und werden in den hofeigenen Kühlräumen zwischengelagert. Unterschiedliche Sorten benötigen unterschiedliche Temperaturen. „Äpfel zu lagern, ist viel komplizierter, als Fleisch“ erklärt Herbert Schmidt.  „Fleisch kann ich einfach runterkühlen, aber bei den Äpfeln spielen auch Luftfeuchtigkeit und Luftaustausch eine Rolle.“ Boskoop zum Beispiel lässt sich am besten bei 3-4 Grad Celsius lagern. Die meisten anderen Sorten bevorzugen eine Temperatur von 1 Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 95%. Auch die Zusammensetzung der Luft ist beim Lagern wichtig, denn die Äpfel verbrauchen Sauerstoff, sie atmen. Damit sie nicht faulen, muss die Luftumwälzung akribisch gesteuert werden.

Die Äpfel der Streuobstwiesen landen im Saft

Einfacher haben es da die Äpfel der Streuobstbäume - sie landen direkt im Apfelsaft, frisch gepresst auf dem eigenen Hof. Sortenrein oder gemischt oder als „Roter Apfelsaft“ sind sie als 5 oder 10 Liter  Box erhältlich. Und wer genug von Äpfeln hat, der bekommt bei den Schmidts auch Trauben, Aprikosen, Weinbergpfirsiche und Nektarinen – von den eigenen Bäumen, versteht sich. Fränkische Obstvielfalt ganz groß. 

Besonderheiten:

  • Familie Schmidt bietet in der Erntezeit eine Selbstbedienung ab Hof 
  • Außerdem finden Sie die Schmidts auf folgenden Märkten:
  • Forchheimer Bauernmarkt an jedem 2. und 4. Freitag im Monat
  •  Bauernmarkt in Neunkirchen am Brand an jedem 1. und 3. Freitag im Monat
  • Fürther Apfelmarkt
  • Bayreuther Bauernmarkt an der Rotmainhalle jeden Samstag
  • Thermenmarkt Obernsees an jedem 1. Sonntag im Monat
  • Die Äpfel der Schmidts können in folgenden Märkten im Nürnberger Umland gekauft werden: 
  • Gemüsehof Brückner, Nürnberg 
  • Gemüsebau Gerhard Zucker, Fürth
  • Bauernladen Konrad Drechsler, Nürnberg-Boxdorf

Produkte:

  • Rund 20 verschiedene Apfelsorten, auch für Diabetiker und Allergiker 
  • Sortenreiner Apfelsaft, u.a. auch einen „Roten Apfelsaft“
  • Apfelchips
  • Birnen
  • Kirschen
  • Aprikosen
  • Nektarinen 
  • Zwetschgen
  • Tafeltrauben
  • Weinbergpfirsiche

Autorin: Corinna Brauer

Öffnungszeiten

geschlossen


Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag 09:00 - 14:00
Sonntag geschlossen

Produkte

Sonstige Hofprodukte Getränke Obst

Kontakt

Obsthof Schmidt, Familie Schmidt

Betreiber

91077 Neunkirchen am Brand, Ermreuther Hauptstr. 44

+49 9192 1555

information@obsthof-schmidt.de

www.obsthof-schmidt.de

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

Besuchen Sie uns auch auf:

www.obsthof-schmidt.de

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

Essen wie Gott in Franken ... mit regionalen Spezialitäten

ca. 3,5 km entfernt

Restaurant

geschlossen

91358 Kunreuth, Regensberg 10

Berg-Gasthof Hötzelein

Fränkisch, Regional

Obstbrände, Liköre, Marmeladen, Chutneys und Aufstriche

ca. 3,8 km entfernt

Café | Direktvermarkter | Brennerei

geschlossen

91358 Kunreuth, Weingarts 20, Weingarts

Brennerei und Café Geist-Reich

Sich wohlfühlen, bei einem frisch gezapften Bier – direkt vom Fass – zu einer fränkischen Brotzeit, mit einem doppelt gebrannten Brehmer´s Bierschnaps – dazu begrüßt Euch Familie Brehmer-Stockum mit Team in ihrer familiär geführten Brauerei mit angeschlossenem Gasthof.

ca. 4,2 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91322 Gräfenberg, Am Bach 3

Brauerei & Brauereigasthof Lindenbräu

Regional

Bei uns herrscht schon seit 1875 der Grundsatz:

ca. 4,5 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91322 Gräfenberg, Jägersberg 16

Brauerei Friedmann mit Bräustüberl & Biergarten zum Bergschlösschen

Regional

Die Klosterbrauerei Weißenohe entstammt dem ehemaligen Benediktinerkloster St. Bonifatius zu Weißenohe. Seit 1827 sind Brauerei und Wirtshaus in Familienbesitz. Die klösterliche Brautradition führen wir in der Herstellung unserer handwerklich gebrauten, kräftigen Bierspezialitäten fort. Ganzjährig gibt es bei uns Spezialitäten aus der fränkischen Küche vereint mit fränkischer Bierkultur!

ca. 4,6 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91367 Weißenohe, Klosterstr. 20

Klosterbrauerei & Wirtshaus Klosterbrauerei Weißenohe

Regional

Unsere Brauerei wurde 1897 gegründet und wird seitdem als Familienbetrieb in der fünften Generation mit Brauereigasthaus geführt. In dem mit Holz befeuerten Sudkessel brauen wir die beliebten

ca. 6,1 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91322 Gräfenberg, Hohenschwärz 16

Brauerei & Brauereigasthaus Hofmann

Unsere Brauerei besteht seit Juli 2007. Entgegen der damaligen Tendenz, kleine Brauereien zu schließen, eröffneten wir neu und stehen mit unseren stark aromatischen, naturtrüben Bieren „Dunkel“, „Pils“ und „Hefeweizen“ klar für das traditionelle Handwerk und gegen sogenannte Massenbiere.

ca. 6,6 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91322 Gräfenberg, Thuisbrunn 11, Thuisbrunn

Thuisbrunner Elchbräu & Gasthof Seitz

Frisches Obst & Gemüse, Obstbrände, Liköre und Holzofenbrot 

ca. 8,0 km entfernt

Café | Direktvermarkter | Brennerei | Hofladen

Öffnungszeiten

91361 Pinzberg, Elsenberg 8, Elsenberg

Brennerei, Hofladen und Hofcafé Familie Hack in Elsenberg

Unterkünfte in der Nähe

Weitere Tipps in der Nähe

Ein Eldorado für Beeren- und Obstliebhaber

ca. 3,2 km entfernt

Direktvermarkter | Brennerei

Öffnungszeiten

91338 Igensdorf, Forchheimer Str. 25

Obstbau Fahner

Im Zentrum des Städtedreiecks Bamberg - Bayreuth - Nürnberg liegt am Rande der Fränkischen Schweiz die Stadt Gräfenberg.

ca. 4,2 km entfernt

Ort | Führung/Sightseeing

91322 Gräfenberg, Kirchplatz 8

Gräfenberg

4300 Einwohner

Der geschmückte Ritter-Wirnt-Brunnen

ca. 4,2 km entfernt

91322 Gräfenberg, Marktplatz

Osterbrunnen in Gräfenberg

Wandern auf den Spuren fränkischer Braukultur zwischen Weißenohe, Gräfenberg, Hohenschwärz und Thuisbrunn!

ca. 4,3 km entfernt

Wander-Tour

Weißenohe

Fünf-Seidla-Steig®

5:40 h 437 hm 437 hm 18,0 km mittel

MTB-Tour Gräfenberg

ca. 4,4 km entfernt

Bike-Tour

Gräfenberg

MTB-Tour Gräfenberg

1:00 h 184 hm 188 hm 10,7 km sehr leicht

Erkunden Sie die Sinterstufen im Lillachtal 

ca. 4,4 km entfernt

Wander-Tour

Weißenohe

Naturlehrpfad Lillachtal

1:00 h 114 hm 10 hm 3,1 km sehr leicht

Frisches Obst und geschmackvolle Obstprodukte von den eigenen Wiesen und Plantagen

ca. 4,5 km entfernt

Direktvermarkter

geschlossen

91359 Leutenbach, Oberehrenbach 3

Brennerei & Hofladen Obstwiese Schmitt

Unterwegs durch ein schützenswertes Mosaik der Kultur- und Naturlandschaft am Hetzleser Berg

ca. 4,7 km entfernt

Wander-Tour

Hetzles

KopfeichenLand (Naturlehrpfad)

3:30 h 285 hm 284 hm 12,0 km mittel

Auf einer Rundwanderung um den Hetzleser Berg vorbei am Naturschutzgebiet erleben wir das Kopfeichenland und lernen eine Jahrhunderte alte Nutzungsform der Bäume kennen. 

ca. 4,7 km entfernt

Veranstaltung | Wanderung

91077 Hetzles, Parkplatz am Kirchplatz

Von Eremiten, Zeugen und Eichenriesen

Fr., 23.09.2022

Frisches Obst nach Saison, sortenreine Brände und Geiste sowie Cidre aus Streuobst

ca. 5,1 km entfernt

Direktvermarkter | Brennerei

91359 Leutenbach, Mittelehrenbach 41

Biohof Schmidt

Frisches Obst nach Saison, raffinierte Fruchtaufstriche, Obstliköre und Brände aus den eigenen Obstgärten.

ca. 5,1 km entfernt

Direktvermarkter | Brennerei

Öffnungszeiten

91359 Leutenbach, Mittelehrenbach 19

Brennerei & Hofladen Singer

Klassische Loipe bei Gräfenberg

ca. 5,2 km entfernt

Langlaufen-Tour ( Klassisch )

Gräfenberg

Kleine Gräfenberger Loipe

0:20 h 32 hm 26 hm 2,2 km sehr leicht

Kurze Skatingloipe bei Gräfenberg

ca. 5,2 km entfernt

Langlaufen-Tour ( Skating )

Gräfenberg

Kleine Skatingloipe Gräfenberg

0:15 h 32 hm 26 hm 2,2 km sehr leicht

Das historische Benediktinergebäude mit Klosterkirche sowie ein einzigartiges Naturdenkmal laden zum Verweilen ein.

ca. 5,3 km entfernt

Ort

91367 Weißenohe, Dorfhauser Str. 7

Weißenohe

1133 Einwohner

Mehrtagestour kreuz und quer durch die Fränkische Schweiz.

ca. 5,4 km entfernt

Motorrad-Tour

Neunkirchen am Brand

Durch die Fränkische Schweiz

7:00 h 4889 hm 4889 hm 338,5 km leicht

Der geschmückte Osterbrunnen an der Lillachquelle

ca. 5,6 km entfernt

91367 Weissenohe, Lillachquelle

Osterbrunnen Lillachquelle

Der Wald steckt voller Überraschungen! 

ca. 5,6 km entfernt

Kinderveranstaltung | Veranstaltung

Gräfenberg, Wanderparkplatz an der St2191

Aktionstag Wald

Do., 08.09.2022

Erkunden Sie die Sinterstufen im Lillachtal

ca. 6,0 km entfernt

Geotop | Landform

91367 Weißenohe, Lillachtal

Lillachtal

Der geschmückte Osterbrunnen in Weissenohe

ca. 6,1 km entfernt

91367 Weissenohe, Plärrer

Osterbrunnen in Weißenohe

Das könnte Dir auch gefallen

Landschaftspflege durch Beweidung, Alpakas als Wanderbegleiter und nachhaltig produzierte Alpaka-Wolle.

Direktvermarkter

geschlossen

91281 Kirchenthumbach, Höflas 2

Alpakas von der Thumbachquelle

Urgetreide, Weiderinder, Masthähnchen und Bio-Eier

Direktvermarkter

geschlossen

92224 Amberg, In der Schaeflohe 4

Demeter-Biohof Walz

Hier gibt es Honig aus einer kleinen demeter-Imkerei 

Direktvermarkter

Öffnungszeiten

95448 Bayreuth, Liegnitzer Str. 27e

ALEXANDRAs BIENENWELT

Holzofenbrot und Kartoffeln aus biologischem Anbau (in der Umstellungsphase)

Direktvermarkter

geschlossen

91362 Pretzfeld, Wannbach 1

Bauernhof Bernd Richter

Rindfleisch und Zwetschgenbaames vom Weiderind

Direktvermarkter

geschlossen

95515 Plankenfels, Schrenkersberg 1

Bio-Rinderhof & Hofladen Norbert Böhmer, Schrenkersberg (Nähe Aufseß)

Familienschäferei & Rindfleisch in Bioqualität Familie Dorn, Hagenbach

Direktvermarkter

Öffnungszeiten

91362 Pretzfeld, Hagenbach 31

Bio-Schäferei & Biorinderhof Familie Dorn

Wertvolle Öle in Bioqualität aus den eigenen Ölsaaten

Direktvermarkter

geschlossen

91352 Hallerndorf, Bergstr. 18

Biolandhof Nagengast

Frisches Obst und geschmackvolle Obstprodukte von den eigenen Wiesen und Plantagen

Direktvermarkter

geschlossen

91359 Leutenbach, Oberehrenbach 3

Brennerei & Hofladen Obstwiese Schmitt

Der kleine Hofladen ist bekannt für seinen edlen Rinderschinken, den Zwetschgenbaames (Zwetschgabahmas) 

Direktvermarkter

Öffnungszeiten

91359 Leutenbach, Seidmar 3

Der „Morznhof“ von Familie Alt

Nachhaltiger Gemüse- und Obstanbau im Freiland

Direktvermarkter

Öffnungszeiten

91353 Hausen, Heroldsbacher Straße 42a

Hofladen und Direktvermarktung Singer

Viele Produkte rund ums Hühnerei und Holz aus dem Naturpark

Direktvermarkter

geschlossen

91362 Pretzfeld, Oberzaunsbach 16

Hühnerhof Merz

Die große Obstvielfalt ganz frisch oder verarbeitet: Erdbeeren, Pfirsiche, Zwetschgen, Aprikosen, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Äpfel, Birnen, Trauben, Quitten und Walnüsse

Direktvermarkter

91358 Kunreuth, Ermreus 37

Obsthof Erlwein

Die Dorfgemeinschaft Münzinghof – ein Vorbild für nachhaltige und inklusive Landwirtschaft

Direktvermarkter

Öffnungszeiten

91235 Velden, Münzinghof 9

Dorfgemeinschaft Münzinghof

Grasende Angus Rinder, eine Bauernhof-Schule und Schlafen im Heulager
Schottisches Hochlandrind in Egloffstein

Direktvermarkter

Öffnungszeiten

91349 Egloffstein, Felsenkellerstr. 24

Highland Cattle Zucht & Direktvermarktung Markus Wolf

Hier ist der Käse auch ein Stück Naturschutz.

Direktvermarkter

Öffnungszeiten

91241 Kirchensittenbach, Wallsdorf 1

Reimehof

Wurst- und Fleisch von Strohschweinen und Rindern aus dem Laufstall

Direktvermarkter

geschlossen

91355 Hiltpoltstein, Görbitz 1

Schafferhof

Frisches Obst nach Saison, sortenreine Brände und Geiste sowie Cidre aus Streuobst

Direktvermarkter | Brennerei

91359 Leutenbach, Mittelehrenbach 41

Biohof Schmidt

Frisches Obst nach Saison, raffinierte Fruchtaufstriche, Obstliköre und Brände aus den eigenen Obstgärten.

Direktvermarkter | Brennerei

Öffnungszeiten

91359 Leutenbach, Mittelehrenbach 19

Brennerei & Hofladen Singer

Frisches Obst, Geiste, Liköre und Brände  

Direktvermarkter | Brennerei

geschlossen

91359 Leutenbach, Ortspitz 14

Der Peterhof

Ein Eldorado für Beeren- und Obstliebhaber

Direktvermarkter | Brennerei

Öffnungszeiten

91338 Igensdorf, Forchheimer Str. 25

Obstbau Fahner

Aromatische Brände und Liköre von den Streuobstwiesen

Direktvermarkter | Brennerei

geschlossen

91355 Hiltpoltstein, Hauptstr. 51

Brennerei Brehmer-Knauer

Hier dreht sich alles um Obst und Hopfen

Direktvermarkter | Brennerei

geschlossen

91322 Gräfenberg, Lilling 4, Lilling

GenussHof Familie Pingold

Frisches Obst & Gemüse, Obstbrände, Liköre und Holzofenbrot 

Café | Direktvermarkter | Brennerei | Hofladen

Öffnungszeiten

91361 Pinzberg, Elsenberg 8, Elsenberg

Brennerei, Hofladen und Hofcafé Familie Hack in Elsenberg

Gutes aus der Fränkischen Schweiz, Herzogwind 4 - Ferien, Honig, Holz & Streuobst

Direktvermarkter

Öffnungszeiten

91286 Obertrubach, Herzogwind 4

Naturparkhof Herzogwind 4

Obstbrände, Liköre, Marmeladen, Chutneys und Aufstriche

Café | Direktvermarkter | Brennerei

geschlossen

91358 Kunreuth, Weingarts 20, Weingarts

Brennerei und Café Geist-Reich

Fleisch vom Weiderind, Freilandhähnchen, Streuobstmarmeladen und viele Ideen rund um „Wilde Küche“

Direktvermarkter | Hofladen

geschlossen

96123 Litzendorf, Lohntalstr. 18

Hof Veldensteiner Forst