Naturpark Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Die Burgruine Bärnfels liegt in der Ortsmitte von Bärnfels. Weithin sichtbar ist der Bärenturm, ein Felskoloss, der in die Burganlage integriert war.Von der Burgruine Bärnfels hat man eine tolle Aussicht auf den Ort Bärnfels und die Kirche Bärnfels.

Hoch über dem Ort gelegen, zieht der mächtige Felsturm den Blick des Besuchers auf sich. Zwishen 1285 und 1333 ist Siboto (Seibot) 1. von Egloffstein nachweisbar: Wahrscheinlich ist er - oder auch sein Sohn Volland II. - der Erbauer der Burg Bärnfels, der Stifter der Bärnfelser Linie der Egloffstein und vermutlich der Namenspatron des Ortes aufgrund seines Familienwappens: schwarzer Bärenkopf auf silbernem Grund. Nach Vollands II Tod ging der Besitz von Bärnfels an seine beiden Söhne, Egloff 1. und Heinrich IV., über. Die Urkunde zeugt von einer Fehde bzw. dem Ausgang dieser Fehde, denn Konrad V. und seine Brüder Ulrich II. und Hans V. müssen die Niederburg öffnen und dem Landgrafen von Leuchtenberg zu Lehen auftragen. In Verlauf dieser Vehde wurde die Niederburg stark beschädigt und die Oberburg erheblich beschädigt.

Die letzte Stunde der Burg Bärnfels schlug im Bauernkrieg 1525. Der Egloffsteiner Vogt Kaspar Pirfal und aufgewiegelte Bauern zerstörten die Burg und setzten sie in Brand. Nach dem Tod Hans XI von Egloffstein, der aus der Linie Konrads V. von Egloffstein stammte, erlosch die Bärnfelser Linie und gelangte an die sog. Gaillenreuther Linie der von Egloffstein. Grundsätzlich darf davon ausgegangen werden, dass der etwa 10 m. hohe Dolomitfelsen der Grund für die Wahl des Standortes der Burg war: auf ihm stand der Bergfried, der "Bärenturm". Sichelförmig schmiegte sich die Hauptburg an ihn und weiter vorgelagert, die Vorburg, deren Ausdehnung einst ein 12 m breiter und zuletzt noch 2,5 bis 3 m tiefer Graben begrenzte und die Oberburg von der Unterburg trennte. Man erhielt zwar für die untere Burg eine Entschädigung, jedoch wurde die Burg nicht wieder aufgebaut. 1563 wurden die Reste der Niederburg, die in der Hand der Gaillenreuther Linie der von Egloffstein waren, verkauft. 1580 schließlich überließ die Witwe des Christian von Hetztelsdorf ihre Anteile an der Burg dem Hochstift Bamberg.

Die Ruine ist heute im Besitz der Familie von Egloffstein.
Im Rahmen einer Sanierung der Ruine im Jahre 1969 durch die damalige Gemeinde Bärnfels wurde die Anlage auch Besuchern zugänglich gemacht. Zwar ist der Weg über die Treppenanlage nicht jedermanns Sache; die Mühe wird jedoch durch einen herrlichen Ausblick und einem wunderbarem Rundblick über große Teile der Fränkischen Schweiz belohnt.

An der Außenmauer der Burgruine Bärnfels befand sich ein aus Stein gehauenes Wappen. Das Wappen dürfte aus der Zeit 1493 bis 1495 stammen und wurde anlässlich der Verbindung (Heirat) von Georg IV von Egloffstein und Gerhaus Haller angefertigt worden sein. Zu sehen waren die Wappen der Nürnberger Patritzierfamilie Haller von Hallerstein und das Egloffsteiner Wappen, ein schwarzer Bärenkopf auf silbernen Schild. Der Vater von Gerhaus Haller, Erhard Haller, wude 1433 von Kaiser Sigismund in Rom zum Ritter geschlagen, er erhielt vom Kaiser den Drachenorden.
Eine Nachbildung des Allianzwappens wird zur Zeit erstellt.

Öffnungszeiten

jetzt geöffnet


Montag 00:00 - 23:45
Dienstag 00:00 - 23:45
Mittwoch 00:00 - 23:45
Donnerstag 00:00 - 23:45
Freitag 00:00 - 23:45
Samstag 00:00 - 23:45
Sonntag 00:00 - 23:45

Eigenschaften

Ausstattung

h

Hunde erlaubt

Kontakt

Tourist-Info Obertrubach

Betreiber

91286 Obertrubach, Teichstr. 5

+49 9245 988 0

+49 9245 98820

obertrubach@trubachtal.com

www.trubachtal.com

Parken

Parkplätze vorhanden

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

Wir sind ein familiengeführter Gasthof in der wunderschönen Fränkischen Schweiz, ganz nahe an Nürnberg, Bayreuth und Bamberg. Ausbüxen zu uns heißt den Alltag zu Hause lassen!

ca. 0,3 km entfernt

Biergarten | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 14:00 Uhr)

91286 Obertrubach, Bärnfels - Dorfstr. 38, Bärnfels

Gasthaus Drei Linden

Glutenfrei, Vegan, Vegetarisch

Fränkische Küche, Schaschlikschnitzel

ca. 0,3 km entfernt

Bar oder Pub | Biergarten | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 20:00 Uhr)

91286 Obertrubach, Bärnfels-Schulberg 7, Bärnfels

Gasthof Zur Einkehr

Fränkisch,national, einfach gut!

ca. 2,1 km entfernt

Restaurant

jetzt geöffnet (bis 20:00 Uhr)

91286 Obertrubach, Hundsdorf 6, Hundsdorf

Gasthof Zum Signalstein

Vegetarisch, Regional

Gutbürgerliche fränkische Küche im höchsten Ort der Fränkischen Schweiz mit herrlichem Ausblick, Modelleisenbahn, Kinderspielplatz und gut gelegenen Wanderwegen.

ca. 2,2 km entfernt

Restaurant

jetzt geöffnet (bis 20:00 Uhr)

91278 Pottenstein, Leienfels 2

Gasthof und Pension "Zur Burgruine"

Fränkisch

Der Schlüssel zu gemütlicher Gastlichkeit

ca. 4,5 km entfernt

Restaurant

91327 Gößweinstein, Türkelstein 7

Gasthaus Zum Felsentor

Herzlich willkommen im Landgasthof Fischer in Stierberg

ca. 4,9 km entfernt

Restaurant

jetzt geöffnet (bis 20:00 Uhr)

91282 Betzenstein, Stierberg 25

Landgasthof Fischer

Regional

ca. 5,2 km entfernt

Restaurant

jetzt geöffnet (bis 14:00 Uhr)

91278 Kirchenbirkig, St.-Johannes-Straße 25

Landhotel Bauernschmitt

Unsere Brauerei besteht seit Juli 2007. Entgegen der damaligen Tendenz, kleine Brauereien zu schließen, eröffneten wir neu und stehen mit unseren stark aromatischen, naturtrüben Bieren „Dunkel“, „Pils“ und „Hefeweizen“ klar für das traditionelle Handwerk und gegen sogenannte Massenbiere.

ca. 7,6 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91322 Gräfenberg, Thuisbrunn 11, Thuisbrunn

Thuisbrunner Elchbräu & Gasthof Seitz

Unsere Brauerei wurde 1897 gegründet und wird seitdem als Familienbetrieb in der fünften Generation mit Brauereigasthaus geführt. In dem mit Holz befeuerten Sudkessel brauen wir die beliebten

ca. 7,7 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91322 Gräfenberg, Hohenschwärz 16

Brauerei & Brauereigasthaus Hofmann

Unser Gasthof

ca. 7,9 km entfernt

Restaurant

jetzt geöffnet (bis 23:00 Uhr)

91278 Pottenstein, Marktplatz 2

Gasthof Goldene Krone

Regional

Herzlich willkommen in der Brauerei Mager in Pottenstein!

ca. 7,9 km entfernt

Brauereien | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 22:00 Uhr)

91278 Pottenstein, Hauptstr. 15

Brauerei Mager

Erholung in ruhiger Alleinlage

ca. 8,4 km entfernt

Restaurant

jetzt geöffnet (bis 20:00 Uhr)

91278 Pottenstein, Kapellenweg 13

Landgasthof Kapellenhof

Die etwas andere fränkische Gastwirtschaft

ca. 9,5 km entfernt

Restaurant

91278 Pottenstein, Haselbrunn 7

Forsterstube

Unterkünfte in der Nähe

Weitere Tipps in der Nähe

Kleine Rundwanderung um Bärnfels

ca. 0,3 km entfernt

Wander-Tour

Obertrubach

Durch Wiesen und Wälder

1:20 h 90 hm 92 hm 4,1 km leicht

Der alte Dorfbrunnen direkt an der Straße nach Geschwand gelegen, weist eine Besonderheit auf: Direkt neben dem großen überdachten Brunnen – so wie er im 19. Jahrhundert in der Region üblich war, steht noch ein kleiner Brunnen mit einem aus Stein gemeißelten Trog. Der Vorläufer des jetzigen Brunnens. Beide Brunnen werden vom Bau überdacht. Der Dorfbrunnen lieferte übrigens noch bis 1908 das Wasser für den Ort. Es gibt auch eine Sage über den Brunnen. Tipp: Gut mit dem Bus erreichbar.

ca. 0,5 km entfernt

Öffnungszeiten

91286 Obertrubach, Bärnfels-Schäfhof, Bärnfels

Osterbrunnen in Bärnfels

Im Norden von Bärnfels finden wir den großen und kleinen Naboleon, ein Dolomitkoloss mit zahlreichen Rissen und kleinen Höhlen.Die größte Höhle in diesem Massiv ist die Reibertshöhle mit 35 m. Länge. 

ca. 0,7 km entfernt

Höhle

Öffnungszeiten

91286 Obertrubach, Bärnfels-Dorfstraße

Reibertshöhle Bärnfels

Der Osterbrunnen neben dem Feuerwehrhaus

ca. 1,5 km entfernt

Öffnungszeiten

91327 Gößweinstein, Kleingesee-Weinstraße, Kleingesee

Osterbrunnen in Kleingesee

Das könnte Dir auch gefallen

Ruine aus dem 12. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91286 Obertrubach, Wolfsberg

Burgruine Wolfsberg

Die Burgruine Neideck ist heute ein Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91346 Wiesenttal, Burgruine Neideck

Burgruine Neideck

Ersterwähnung des Burgnamens

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91278 Pottenstein, Leienfels

Burgruine Leienfels

Höchster bewohnter Punkt Mittelfrankens

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91241 Kirchensittenbach, Burg Hohenstein

Burg Hohenstein

Gut erhaltene Wehranlage aus dem 13. Jhd.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91284 Neuhaus a.d.Pegnitz, Burg Veldenstein

Burg Veldenstein

Kurfürst Karl Albrecht ließ ab 1729 die letzte große

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Museum | Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91220 Schnaittach, Festung Rothenberg

Festung Rothenberg

Gegenüber der Burgruine Neideck finden Sie die Überreste der Ruine Streitburg. Erster Burgherr war Anfang des 12. Jh. Walter de Stritberg.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91346 Streitberg, Streitburg

Ruine Streitburg

Die Ehrenbürg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Fränkischen Schweiz.

Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91356 Kirchehrenbach, Walberla

Ehrenbürg (Walberla)

Die mittelalterliche Burg Waischenfeld erhebt sich über dem gleichnamitgen Ort. Mit ihrer gemütlichen Burgschenke, Kunstgalerie und einem Biergarten mit Freilichtbühne im Burghof können Sie hier ausgelassen feiern und die Aussicht genießen.

Gastro | Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 22:00 Uhr)

91344 Waischenfeld, Schlossberg 20

Burg Waischenfeld mit Burgschänke

Auf einer in das Ailsbachtal hinausragenden Felsspitze liegt die Burg Rabenstein. Hier finden Sie dank der herrlichen Prunksäle den idealen Rahmen für Ihre Hochzeit, Familien- und Firmenfeier jeder Größe. In direkter Nachbarschaft liegt die Burgschenke, die Klaussteinkapelle, die Falknerei und die Sophienhöhle

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude

jetzt geöffnet (bis 16:45 Uhr)

95491 Ahorntal, Rabenstein 33, Rabenstein

Burg Rabenstein

Hoch oben in der Stadt Hollfeld liegt die ehemalige Kirche St. Gangolf. Wer die 98 Stufen erklimmt, dem bietet sich ein wunderbarer Ausblick über die Region. Auch die ehemalige Türmerwohnung kann besichtigt werden.

Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

96142 Hollfeld, Gangolfsberg

St. Gangolf-Türmerwohnung

Der 1885 fertig gestellte Aussichtsturm ist ein beliebtes Wanderziel.

Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91217 Hersbruck, Arzbergturm

Arzbergturm

Auf dem Ziegenweg zum Aussichtspunkt.

Aussichtspunkt/-turm

92275 Hirschbach, Hirschbacher Dorfplatz 1

Ausblick im Hirschbachtal

Pause am Breitenstein.

Aussichtspunkt/-turm

92281 Königstein, Breitenstein 8

Breitensteinkapelle

Auszeit und Brotzeit.
Beeindruckende Aussicht auf die imposante Alblandschaft.

Aussichtspunkt/-turm

92262 Birgland, Frechetsfeld, in Richtung Haslach, dann kurz dem Birglandrundwanderweg folgen

Der Bärenfelsen

Der Glatzenstein bietet herrliche Aussicht bis nach Nürnberg

Aussichtspunkt/-turm

91233 Neunkirchen am Sand, Glatzenstein

Glatzenstein

Aussichtspunkt gegenüber der Burg Hartenstein

Aussichtspunkt/-turm

91235 Hartenstein, Hirtenberg

Hirtenberg

Der Hohenstädter Fels liegt auf 550 m über dem Pegnitztal
Der Malerwinkel liegt auf dem Wengleinweg und bietet einen schönen Ausblick ins Pegnitztal.
Aussicht über Hersbruck

Aussichtspunkt/-turm

91217 Hersbruck, Michelsberg

Michelsberg

Spektakulärer Aussichtspunkt am Höhenglücksteig
Spektakulärer Aussichtspunkt am Höhenglücksteig

Aussichtspunkt/-turm

9227 Hirschbach, Mittelbergwand

Mittelbergwand

Hoch Hinaus in Königstein.

Aussichtspunkt/-turm

92281 Königstein, Bischofsreuth

Ossingerturm

Vom Fuße des Turms Aussicht über den Ort Hirschbach

Aussichtspunkt/-turm

92275 Hirschbach, Prinzregent-Luitpold-Turm

Prinzregent-Luitpold-Turm

Aussichtspunkt mit Ruhebank

Aussichtspunkt/-turm

92275 Hirschbach, Himmel

„Himmel“

Höhle oder Burg?Die Höhlenruine Riesenburg

Höhle | Geotop | Landform | Denkmal

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91346 Wiesenttal-Engelhardsberg, Riesenburg, Engelhardsberg

Riesenburg