Naturpark Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Ehemaliger Steinbruch Hartmannshof

Geotope
Thomas Geiger - Thomas Geiger

01/01 Steinbruch Hartmannshof von Thomas Geiger © Thomas Geiger

Der Kalksteinbruch Hartmannshof ist seit 1860 in Betrieb

Im stillgelegten westlichen Teil des riesigen Steinbruchs Hartmannshof liegt ein Malm-Standardprofil vor. Im östlichen Teil des Bruches ist die Wiederaufnahme des Abbaus geplant. Funde aus dem Steinbruch und der am Rande des Bruches gelegenen Höhlenruine Hunas sind im Urzeitbahnhof Hartmannshof ausgestellt.

Die Höhle stürzte vor etwa 80.000 Jahren ein und ist mit lockeren Sedimenten verfüllt. Zwischen 1956 und 2012 fanden immer wieder Grabungen statt, dabei zeigte sich, dass die Ablagerungen ein weit über Bayern hinaus einzigartiges Archiv beherbergen. So wurden Spuren von mehr als 130 Tierarten nachgewiesen, u. a. Überreste von Höhlenbär, Höhlenlöwe, Höhlenhyäne, Wolf, Eis- und Rotfuchs. Bei den Grabungen zeigte sich außerdem, dass in fast allen Schichten die Anwesenheit des Menschen nachzuweisen ist. Steinwerkzeuge sowie ein Backenzahn mit einem Alter von mehr als 200.000 Jahren stellen die bislang ältesten bekannten Spuren menschlichen Lebens dar.

weiterlesen weniger

Kontakt

Adresse

Steinbruch Hartmannshof 91224 Pommelsbrunn
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Karte