Naturpark Logo Icon

Navigation

Über Google+ teilen!

Naturpark-Newsletter Oktober

11.10.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Naturpark-Team wächst weiter!

Seit 01.09.2019 sind für den Naturpark Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst die vier neuen, sehnlichst erwarteten, Ranger*innen eingestellt.

Momentan sind diese in Kirchenbirkig in der alten Schule untergebracht und haben daher keinen Festnetzanschluss, jeder Ranger hat aber eine eigene E-Mail-Adresse und eine Mobilnummer.

Die Ranger*innen beteiligten sich bereits in ihrer ersten Arbeitswoche an einer wichtigen und dringend notwendigen Maßnahme unter Leitung von Frau Dr. Susanne Hochwald (Bachmuschel-Regionalbeauftragte). Aufgrund der anhaltenden Trockenheit ist der Ailsbach in Teilen trockengefallen und das Bachmuschelvorkommen war in Gefahr. Unter tatkräftiger Mithilfe der Ranger*innen konnten bisher ca. 1.500 Bachmuscheln gerettet werden, was eine wichtige Artenhilfsmaßnahme darstellt. Einen ausführlichen Bericht finden Sie bald auf unserer Homepage.

Demnächst treten wir auch auf einigen regionalen Messen und Märkten auf. Informieren Sie sich auf unserer Homepage und besuchen Sie uns!

Auch ist seit 16. September unser Sekretariat wieder halbtags besetzt. Wir begrüßen herzlich Frau Petra Engelhardt im Naturpark-Team.
Telefon: 09243 / 7019743
E-Mail: petra.engelhardt@naturparkinfo.de
Erreichbar Montag bis Donnerstag 7:30 – 12:00 Uhr.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir wünschen einen bunten Herbst und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Ihr Naturparkteam

 

Kurzprofil und Kontakte unserer Ranger*innen

Das Team der Naturparkranger

Dr. Melanie Chisté (Dr. rer. nat. Biologie)
E-Mail: melanie.chiste@naturparkinfo.de / Mobil: 0151-40803578

Schon seit ich denken kann fasziniert mich die Natur mit ihrer reichen Vielfalt. Das war der Grund warum ich mich für ein Biologiestudium entschieden habe. Vor allem die Welt der Insekten hat es mir angetan, weshalb ich mich in meiner Promotion intensiv mit den Auswirkungen von Landnutzung auf die Artenvielfalt von wiesenbewohnenden Insekten beschäftigt habe.
Als gebürtige Nürnbergerin ist die Fränkische Schweiz schon seit jeher die grüne Lunge vor meiner Haustür, in der ich gerne Zeit verbringe. Ich freue mich riesig darauf in diesem traditionsreichen Naturpark zu arbeiten und ihn sowohl für Besucher, Bewohner und Natur attraktiv und lebenswert zu gestalten.

Julia Dummert (M.Sc. Biodiversität und Ökologie)
E-Mail: julia.dummert@naturparkinfo.de / Mobil: 0151/41401689

Bereits als Kind habe ich mich draußen in der Natur am wohlsten gefühlt. Diese Naturverbundenheit führte für mich nach einer Ausbildung zur Chemielaborantin zu einem Studium der Biologie (B. Sc.) mit Schwerpunkt in Biodiversität und Ökologie (M. Sc.). Nun freue ich mich sehr, dass ich meine Begeisterung und mein Wissen als Rangerin im heimischen Naturpark bei vielfältigen Aufgaben anwenden und weitergeben darf. Gerne möchte ich helfen unsere Natur zu erhalten und den Menschen meine Heimat näher zu bringen.

Martin Kreisel (Dipl. Ing. Gartenbau)
E-Mail: martin.kreisel@naturparkinfo.de / Mobil: 0151/41404504

Grün ist mein Leben. Schon seit meiner Kindheit bin ich an einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur gewöhnt. Durch mein Gartenbaustudium und jahrelanger Berufserfahrung sehe ich mich als Praktiker und Wissensvermittler in verschiedenen Belangen. Als begeisterter Wanderer, Imker und Fliegenfischer freue ich mich darauf, allen Naturparkliebhabern die außergewöhnliche Schönheit und Artenvielfalt der Fränkischen Schweiz näher zu bringen.

Johannes Stemper (B.Sc. Geoökologie)
E-Mail: johannes.stemper@naturparkinfo.de / Mobil: 0151/41407638

Aufgewachsen im Naturpark bin ich selbst ein aktiver Nutzer seiner vielfältigen Freizeitangebote und Liebhaber unserer struktur- und traditionsreichen Kulturlandschaften. Durch mein Studium kenne ich mich zudem gut mit den Wechselwirkungen in unserer belebten und unbelebten Umwelt aus. Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, Besuchern wie Einheimischen den Wert und die Vielfalt unserer Landschaften und Lebensräume näherzubringen, um so die nachhaltige Entwicklung unserer Region zu fördern.

 
Zuständigkeitsbereiche der Ranger*innen

Zuständigkeitsbereiche der Naturpark-Ranger