Naturpark Logo Icon

Navigation

Naturpark-Bautrupp im Einsatz in Leutenbach

13.05.2020

Der Bautrupp des Naturparks hat derzeit einige Großbaustellen in Leutenbach. Zusammen mit der Gemeinde, voran Bürgermeister Florian Kraft, und den Wegewarten des Fränkische-Schweiz-Vereins wollen wir, die Leute vom Naturpark, die „Problemstellen“ des Leutenbacher Wanderwegenetzes auf „Vordermann“ bringen. Und diese liegen da wo, sich die Natur um Leutenbach von ihrer schönsten Seite zeigt.

Naturparkmitarbeiter Maximilian Deumler

Naturparkmitarbeiter Maximilian Deumler (Foto: Christoph Hurnik)

Den Panoramablick vom Burgstein über die St. Moritz-Kapelle und Leutenbach hinüber zur die Ehrenbürg bezeichnete schon der Altmeister der Heimatschriftstellerei und Schriftleiter des Fränkische-Schweiz-Vereins in den 1920er Jahren, August Sieghardt, als eine der allerschönsten Aussichten in der Fränkischen Schweiz.

Bereits erledigt ist die Baustelle am Wasserfall unterhalb der St. Moritz-Kapelle – allerdings bedarf es auch hier immer wieder Nachbesserungen, z.B. zur Beseitigung von Sturmschäden.
Derzeit laufen die Arbeiten am Kreuzweg beim Moritzbrunnen und am Aufstieg zum Burgstein. Hier werden sämtliche Steiganlagen und Absturzsicherungen erneuert.

Wenn das erledigt ist, können die Leutenbacher Naturschönheiten wieder problemlos bewandert und bewundert werden.

Die Arbeiten sind mit Kosten verbunden und bewegen insgesamt im niedrigen sechsstelligen Bereich. Mit 50% Zuschuss fördert das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz über die Landschaftspflege- und Naturpark-Richtlinien die Maßnahmen, Bewilligungsbehörde ist die Regierung von Oberfranken. An den Restkosten beteiligen sich der Naturpark selbst und der Landkreis Forchheim, so dass bei der Gemeinde Leutenbach letztendlich nur noch knapp 30% der Gesamtkosten verbleiben.

Leutenbach an der Ehrenbürg

Leutenbach an der Ehrenbürg (Bild: Steffi Ribold)