Naturpark Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Wander-Tour

Rund ums Walberla

4:30 h 333 hm 334 hm 14,1 km mittel

Kirchehrenbach

Karte wird geladen...

Kulinarischer Genießerweg rund um den Berg der Franken.

Wenn die Franken von ihrem Berg sprechen, so reden sie im Volksmund über das "Walberla", dem markanten Tafelberg östlich von Forchheim. Der richtige Name des Bergmassives ist aber "Ehrenbürg". Die "Ehrenbürg" besteht aus dem 532 m hohen Rodenstein und dem 512 m hohen Walberla, das von der im 17. Jahrhundert gebauten Walburgis Kapelle gekrönt wird. Von dem Zeugenberg hat man einen unvergleichlichen Blick in das untere Regnitz-, Ehrenbach und Wiesenttal. Am 1. Sonntag im Mai verwandelt sich die Hochebene in einen Festplatz: Dann wird das traditionelle Walberla-Fest, das älteste Frühlingsfest Deutschlands, gefeiert.

Unser Rundwanderweg führt uns einmal um das Walberla herum durch eine Genussregion, welche sich als größtes geschlossenen Süßkirschenanbau in Deutschland bzw. Europa während der Kirschblüte in ein duftendes Blütenmeer verwandelt.

Start und Ziel unserer Exkursion ist der Bahnhof von Kirchehrenbach (Bahnhofstraße 23, 91356 Kirchehrenbach). Hier haben Sie die Möglichkeit Ihr Auto zu Parken oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Sie gehen die Bahnhofstraße hinauf und biegen links in die Hauptstraße ein. Schon nach ca. 100 Metern erreichen Sie das Brennerei-Gasthaus „Schwarzer Adler“ Sponsel. Hier können Sie die erste Kostprobe an diesem Tag genießen.

Danach gehen Sie zurück zur St.-Bartholomäus-Kirche mit ihrem romanischen Turmuntergeschoß und ihrer vom Übergang vom Spätbarock zum Rokoko geprägten Fassade. Sie wandern rechts vorbei auf der Straße zur Ehrenbürg, die in mäßiger Steigung zum Walberla führt "Blauer Punkt" („Reichswald-Fränkische Schweiz-Radweg“). Sie kommen an der Schule vorbei. Nach dem Wasserhochbehälter meiden Sie den steilen Hohlweg und bleiben auf der Fahrstraße. An der Wandertafel Richtung Schlaifhausen gehen Sie gerade aus und folgen dem "Blauen Punkt" („Reichswald-Fränkische Schweiz-Radweg“). An einer Abzweigung bleiben Sie auf dem mit gekennzeichneten Schotterweg "Blauer Punkt". Auf dem breiten Feldweg kommen Sie nach Schlaifhausen. Der Panorama-Weg bietet Ihnen weite Ausblicke ins Regnitz-Becken bis zu den Höhenzügen des Steigerwaldes und der Skyline der Erlanger Hochhäuser.

In Schlaifhausen unterhalb der Kirche angekommen, biegen Sie nach rechts in die Hauptstraße ab. Die Brennerei Kern befindet sich ca. 200 m hangabwärts auf der rechten Seite. Nach der Kostprobe in der Brennerei Kern gehen Sie den Weg wieder zurück, den sie gekommen sind. Sie lassen die 1948 erbaute Dorfkirche und die Auffahrt zum Walberla links liegen und gelangen zum Hotel „Ehrenbürg“. Hier biegen Sie rechts in Richtung Parkplatz Hotel Ehrenbürg ein (Schild rechts: „Ehrenbachtal- Rundwanderweg“). Am Ende des Hotelparkplatzes wählen Sie den Feldweg durch die Obstgärten (Markierung "Roter Ring") und wandern so auf halber Hanghöhe Richtung Dietzhof. Auf einer Länge von ca. 150 Meter wird der Weg sehr eng und schlecht. Für Kinderwagen und Fahrräder ungeeignet! Der Wanderweg mündet oberhalb von Dietzhof in einen betonierten Spurbahnweg ein, der rechts den Berg hinunterführt.

Eventuell sollten Sie schon in der Dorfmitte von Schlaifhausen nach rechts abbiegen, um dann auf der Staatsstraße nach Dietzhof zu gelangen.

Sie suchen dort nicht nach den Spuren eines ehemaligen Wasserschlosses, sondern - den Hinweisschildern folgend - die Brennerei Siebenhaar, die mit flüssigen Produkten und Brotzeiten auf Sie wartet. Sie biegen links in die Staatsstraße (Fruchthof Rumpler) Richtung Leutenbach ein und erreichen so nach ca. 200 m die Brennerei Siebenhaar.

Sie wollen weiter nach Ortspitz? Dann wenden Sie sich nach Verlassen der Brennerei Siebenhaar nach rechts und biegen nach ca. 50 m nach links in den mit einem "Roten Senkrechtbalken" gekennzeichneten Weg Richtung Mittelehrenbach/Regensberg ein. Sie passieren die Brauerei und Gastwirtschaft Alt. Am Dorfende gehen Sie geradeaus.

Es führt ein relativ steiler Anstieg auf die Jurahöhe von Ortspitz zur Brennerei Peterhof. Folgen Sie der Markierung  "FO 9" (2,5 km). An der Kapelle von 1794 halten Sie sich rechts und biegen nach ca. 200 m links Richtung Ortspitz ab (Brauereiradweg). Am Buswartehäuschen in Ortspitz biegen Sie links zur Brennerei Peterhof ab.

Es führen zwei Wege von Ortspitz nach St. Moritz: Sie können dem Fußweg (mit Treppen) zur St. Moritz-Kapelle folgen, der gleich hinter der Brennerei Peterhof beginnt, oder Sie laufen zur Bushaltestelle zurück und biegen dort rechts ab. Nach einem orangefarbenen Haus führt der Weg rechts zur St. Moritzkapelle. Das erste Stück des Schotterweges ist sehr steil. Im Tal angelangt queren Sie die Talwiese "Gelber Punkt". Nach ca. 1 km gelangen Sie zur St. Moritz-Kapelle und zum sagenumwobenen St. Moritz- Brünnlein (am Parkplatz), dessen Wasser zwar heilende Kräfte besitzen soll, aber zum Trinken kaum taugt. Besser dazu eignen sich die Biere der Brauerei Drummer drunten im Tal.

An der Wegkreuzung zwischen der St. Moritz-Kapelle und dem St. Moritz-Brunnen biegen Sie links ab und gleich danach nehmen Sie den rechts steil nach unten führenden Dr.-Georg-Kanzler- Gedächtnis-Weg (Treppen, Wasserfall, Kalktuffbach). Hier folgen Sie dem Lauf des Moritzbaches, seinen Kaskaden und Wasserspielen auf den Sinterstufen. Der Weg führt an alten, zum Teil aufgelassenen Bierkellern vorbei, die von den früheren Braurechten der Landwirte zeugen. Sie haben einen herrlichen Blick auf den Rodenstein und bis zur Vexierkapelle oberhalb von Reifenberg. Zu Ihren Füßen liegt der Ort Leutenbach. Vergebens wurde hier oben im späten Mittelalter nach Edelmetallen geschürft.

Der Ortsname Leutenbach leitet sich ab vom „lauten Bach“. - Sie folgen dem Weg, der in die geteerte Verbindungsstraße Mittelehrenbach - Leutenbach mündet. Hier wenden Sie sich nach rechts und gelangen bergabwärts nach Leutenbach. Den Kindergarten lassen Sie links liegen, gehen gerade aus und biegen nach dem Rathaus rechts in die Dorfstraße ein. Hier kommen Sie direkt zur Brau-Gasthof Drummer. Ca. 50 m nach der Brauerei Drummer biegen Sie links in die Ehrenbürgstraße ein. Der Weg führt Sie unterhalb der Kirche vorbei und nach Überqueren des Mühlbaches zum Informationsgarten des Obst- und Gartenbauvereins Leutenbach. Sie wählen den rechts verlaufenden Weg "FO 12", der Sie auch an der Kläranlage der Gemeinde Leutenbach vorbeiführt. Hier ist zwar ein kleiner Anstieg zu bewältigen, aber die herrliche Aussicht in das Ehrenbachtal, auf Kirchehrenbach und auf Burg Feuerstein wird Sie entschädigen. Sie wandern in Richtung Kirchehrenbach mit wunderschönem Blick auf die St. Bartholomäus-Kirche. Vor der Kirche nehmen Sie den nach rechts hinabführenden Weg und befinden sich wieder in der Ortsmitte von Kirchehrenbach.

Vom Bahnhof trennt sie nur noch eine kurze Strecke. Vielleicht legen Sie nochmals eine Rast in Kirchehrenbach im Landgasthof „Zur Sonne“ oder im Gasthaus „Zum schwarzen Adler“ ein.

PS: Sollten Sie den wirklich lohnenswerten Anstieg nach Ortspitz an diesem Tag meiden wollen, so könnten Sie am Ende von Dietzhof links den Fuß- und Radweg nach Leutenbach wählen und würden den Ort nach ca. 1,7 km erreichen. Ihre Wanderstrecke würde sich dadurch um ca. 5,0 km verkürzen.

Ablauf:

  • Kirchehrenbach

    Ort

    91356 Kirchehrenbach, Hauptstr. 53

    2318 Einwohner

    Kirchehrenbach am Eingangstor zur Fränkischen Schweiz

  • Leutenbach

    Ort

    91359 Leutenbach, St.-Moritz-Str. 5

    1740 Einwohner

    Gemeinde Leutenbach - Urlaubsregion in der Fränkischen Schweiz

Tour-Infos

Dauer: ca. 4:30 h

Aufstieg: 333 hm

Abstieg: 334 hm

Länge der Tour: 14,1 km

Höchster Punkt: 504 m

Differenz: 228 hm

Niedrigster Punkt: 276 m

Schwierigkeit

mittel

Panoramablick

viel

Saisonale Eignung

geeignet
witterungsbedingt
nicht geeignet
unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Merkmale Touren

Tagestour (Wandern)

Rundweg

Offen

Einkehrmöglichkeit

Anfahrt

Bahnhof
 

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

Downloads

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

Obstbrände, Liköre, Marmeladen, Chutneys und Aufstriche

ca. 7,3 km entfernt

Café | Direktvermarkter | Brennerei

geschlossen

91358 Kunreuth, Weingarts 20, Weingarts

Brennerei und Café Geist-Reich

Essen wie Gott in Franken ... mit regionalen Spezialitäten

ca. 7,7 km entfernt

Restaurant

geschlossen

91358 Kunreuth, Regensberg 10

Berg-Gasthof Hötzelein

Fränkisch, Regional

Unterkünfte in der Nähe

Weitere Tipps in der Nähe

Kirchehrenbach am Eingangstor zur Fränkischen Schweiz

ca. 0,6 km entfernt

Ort

91356 Kirchehrenbach, Hauptstr. 53

Kirchehrenbach

2318 Einwohner

Einleitung Gemeinde Weilersbach - Eine Gemeinde am Eingang zur Fränkischen Schweiz

ca. 1,1 km entfernt

Ort

91365 Weilersbach, Annaberg 18

Weilersbach

2115 Einwohner

Markante Felstürme am Westrand des Walberlas

ca. 1,8 km entfernt

Geotop

91356 Kirchehrenbach, Walberla

Steinerne Frau am Walberla

Wiesenthau - Am Fuße des Walberla.

ca. 2,7 km entfernt

Ort

91369 Wiesenthau, Haupststraße

Wiesenthau

1620 Einwohner

Idyllische Lage im Trubachtal im Herzen der Fränkischen Schweiz

ca. 3,2 km entfernt

Ort

91362 Pretzfeld, Hauptstr. 3

Pretzfeld

2394 Einwohner

Der Osterbrunnen in Pretzfeld steht im Hof der barocken Pfarrkirche

ca. 3,3 km entfernt

91362 Pretzfeld, Pfarrhof

Osterbrunnen in Pretzfeld

Kirschenlehrpfad im Herzen der Fränkischen Schweiz

ca. 3,4 km entfernt

Wander-Tour

Pretzfeld

Pretzfelder Kirschenlehrpfad (Naturlehrpfad)

3:15 h 219 hm 228 hm 10,2 km leicht

Gemeinde Leutenbach - Urlaubsregion in der Fränkischen Schweiz

ca. 3,6 km entfernt

Ort

91359 Leutenbach, St.-Moritz-Str. 5

Leutenbach

1740 Einwohner

Kunreuth - landschaftlich reizvoll im Trubachtal

ca. 3,9 km entfernt

Ort

91361 Pinzberg, Reuther Str. 1

Kunreuth

1437 Einwohner

Brennerei-Weg rund ums Walberla zu feinen Edeldestillerien.

ca. 4,1 km entfernt

Wander-Tour

Pinzberg

Brennerei-Weg rund ums Walberla

6:30 h 390 hm 390 hm 22,4 km mittel

Ab Palmsonntag sind in Rüssenbach entlang der Rüssenbacher Straße drei Osterbrunnen geschmückt. Farbenfroher Blumenschmuck umgibt den moderen Brunnen im Bereich der Bushaltestelle. Der Kinderbrunnen und der Brunnen am Backofen präsentieren sich im traditionellen bunten Osterschmuck.

ca. 4,2 km entfernt

Öffentliche Orte

91320 Ebermannstadt, Rüssenbach, Rüssenbach

Osterbrunnen in Rüssenbach

Beide Ortschaften Neuses und Poxstall im idyllischen Mühlbachtal schmücken jeweils einen Brunnen, die sich direkt an der Ortsstraße befinden. 

ca. 4,4 km entfernt

Öffentliche Orte

91320 Ebermannstadt, Neuses-Poxstall, Neuses-Poxstall

Osterbrunnen in Neuses-Poxstall

Rundtour von Forchheim über Bammersdorf nach Kauernhofen und zurück über Rettern und Serlbach.

ca. 5,0 km entfernt

Wander-Tour

Forchheim

Rund um die Jägersburg

4:15 h 237 hm 234 hm 14,1 km leicht

Vom Forchheimer Kellerwald nach Weilersbach und zurück

ca. 5,0 km entfernt

Wander-Tour

Forchheim

Zur Wallfahrtskirche St. Anna in Weilersbach

3:45 h 262 hm 262 hm 12,1 km leicht

Das könnte Dir auch gefallen

Tour mit markanten Felsformationen, die so typisch für die Fränkische Schweiz sind.

Wander-Tour

Gößweinstein

Zum Felsendorf und Felsentor

4:15 h 347 hm 351 hm 13,0 km mittel

Von Forchheim auf die Retterner Kanzel

Wander-Tour

Forchheim

Wanderung zur schönen Aussicht

4:20 h 326 hm 330 hm 13,2 km leicht

Auf den Spuren vergangener Zeiten

Wander-Tour

Hollfeld

Von Burg zu Burg

5:50 h 343 hm 345 hm 19,6 km mittel

Rundweg um Kasendorf mit Aussichtspunkten sowie geologischen und vor- und frühgeschichtlichen Besonderheiten

Wander-Tour

Kasendorf

Fritz-Hornschuch-Naturpfad (Naturlehrpfad)

3:00 h 309 hm 306 hm 8,5 km leicht

Schöne Wanderung in der Gemeinde Wonsees 

Wander-Tour

Wonsees

Hül-und-Linden-Runde

2:00 h 111 hm 111 hm 7,5 km sehr leicht

Der Rundweg Grenztal verläuft im schönen Ort Obernsees - Gemeinde Mistelgau - unweit der Erlebnistherme Obernsees mit dem herrlichen Kinder- und noch schöneren Saunabereich.

Wander-Tour

Mistelgau

Rundweg Grenztal über Knock in Obernsees

2:00 h 184 hm 0 hm 6,3 km leicht

Naturnahe Wanderung durch das Püttlachtal und über die Runie Hollenberg

Wander-Tour

Pottenstein

Idylle ganz ohne Verkehr

4:30 h 335 hm 331 hm 12,5 km mittel

Durchs Werntal und zur Werntalquelle

Wander-Tour

Heiligenstadt

Werntal-Tour

3:45 h 290 hm 295 hm 11,4 km leicht

Wandern auf den Spuren fränkischer Braukultur zwischen Weißenohe, Gräfenberg, Hohenschwärz und Thuisbrunn!

Wander-Tour

Weißenohe

Fünf-Seidla-Steig®

5:40 h 437 hm 437 hm 18,0 km mittel

Kulturweg Nr. 1 (Egloffstein - Schweinthal - Mostviel - Egloffstein)

Wander-Tour

Egloffstein

Egloffsteiner Kulturweg Nr. 1

4:35 h 469 hm 469 hm 13,0 km mittel

Kulturweg Nr. 2 (Egloffstein - Schlehenmühle - Bieberbach - Affalterthal - Egloffstein)

Wander-Tour

Egloffstein

Egloffsteiner Kulturweg Nr. 2

4:35 h 407 hm 407 hm 13,8 km mittel

Von Brauerei zu Brauerei im Ahorntal

Wander-Tour

Ahorntal

Ahorntaler Brauereienweg

7:30 h 533 hm 533 hm 23,5 km schwer

„Romantik pur im LeidingshoferTal“, Tour ab Heiligenstadt

Wander-Tour

Heiligenstadt

Romantik pur im Leidingshofer Tal (Blühender Jura)

3:30 h 280 hm 284 hm 11,0 km mittel

Rundwanderung entlang der Lochau

Wander-Tour

Plankenfels

Ein Traum für Verliebte

5:00 h 402 hm 408 hm 14,7 km mittel

Wunderschöne Rundwanderung mit Besuch des Felsengarten in Sanspareil.

Wander-Tour

Hollfeld

Kaiserbachtal – Sanspareil und Wacholdertal

3:45 h 235 hm 234 hm 12,4 km mittel

Tageswanderung von Pottenstein durch das Klumpertal und über die Hochebene zurück

Wander-Tour

Pottenstein

Tal- und Höhentour

3:45 h 283 hm 293 hm 11,7 km mittel

Abwechslungsreiche Tour durch das obere und untere Wiesenttal, Ailsbach- und Püttlachtal.

Wander-Tour

Gößweinstein

Vier-Täler-Wanderung

4:30 h 482 hm 488 hm 12,7 km mittel

Über höhen und durch ein herrliches Tal

Wander-Tour

Plankenfels

Rundweg Lochautal

5:10 h 464 hm 449 hm 15,7 km mittel

Rundwanderung zur Weißen Marter mit Einkehr in der Brauerei Held-Bräu und dem Forsthaus Schweigelberg

Wander-Tour

Gößweinstein

Zur Weißen Marter

3:45 h 250 hm 250 hm 11,1 km mittel

Zur Kirche St. Andreas, den Heldenhain und Reisberg.
Waischenfeld – Pulvermühle – Wassertal – Burg Rabenstein – Sophienhöhle – Sauerhof – Hannberg – Waischenfeld
Anspruchsvolle Tageswanderung zur Burg Rabenstein

Wander-Tour

Pottenstein

Burgentour

7:50 h 592 hm 589 hm 22,0 km schwer

Wanderung zum höchsten Punkt in der Marktgemeinde Heiligenstadt

Wander-Tour

Heiligenstadt

Durch den Altenberg

3:15 h 299 hm 295 hm 9,4 km leicht

Durchs Paradies auf Erden - Tour in der Gemeinde Stadelhofen

Wander-Tour

Stadelhofen

Durchs Paradies auf Erden (Blühender Jura)

4:00 h 192 hm 192 hm 13,6 km mittel

Schöne Tagestour mit mehreren Einkehrmöglichkeiten

Wander-Tour

Eggolsheim

Gute Aussichten - Retterner Kanzel und Högelstein

5:00 h 358 hm 357 hm 16,1 km mittel

Schöne Wanderung mit vielen schattigen Abschnitten (vor allem im Wiesenttal) und guten Einkehrmöglichkeiten.

Wander-Tour

Gößweinstein

Zur Esperhöhle

3:35 h 325 hm 316 hm 10,8 km leicht

Schöne Tour von Gößweinstein nach Pottenstein mit Besuch der Teufelshöhle

Wander-Tour

Gößweinstein

Zur Teufelshöhle

5:15 h 414 hm 414 hm 16,4 km mittel

Rundweg Gelber Punkt - Felsengarten Sanspareil (Schönster Garten Deutschlands)  Hollfeld – Pilgerndorf – Schönfeld – Kleinhül – Sanspareil – Wonsees – Kainach – Hollfeld

Wander-Tour

Hollfeld

Felsengarten Sanspareil (Gelber Punkt)

6:10 h 376 hm 0 hm 20,7 km mittel

Eine Tour für passionierte, kulturell interessierte Wanderfreunde

Wander-Tour

Pottenstein

Wallfahrerweg

4:30 h 378 hm 379 hm 15,5 km mittel

Rundwanderungen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten rund um Scheßlitz.

Wander-Tour

Scheßlitz

Giechburg-Gügel-Ludwag-Kulm-Judenfriedhof

3:30 h 395 hm 461 hm 14,6 km mittel