Naturpark Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Neukirchner Schlaufe

6:00 h 537 hm 405 hm 17,9 km mittel

Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

>
Die Neukirchner Erzweg-Schlaufe nimmt ständig an Erlebnisreichtum zu. Ab der Osterhöhle ist sie landschaftlich unübertrefflich.

Die Neukirchner Erzweg-Schlaufe nimmt ständig an Erlebnisreichtum zu. Ab der Osterhöhle ist sie landschaftlich unübertrefflich. Den Bergbaubezug erhält die Trasse durch den Abbau von Ocker und Farberde in der Gegend von Neukirchen.

Die Rotstrich-Markierung geleitet vom Sulzbacher Marktplatz aus durch den Ortsteil Erlheim nach Seidersberg und durch den Prangershofer Forst. Nach der Unterquerung der Bahngleise führt ein kleiner Waldweg auf einen Höhenzug. Eine abwechslungsreiche Trasse lotst zur Osterhöhle und weiter nach Lockenricht. Danach leitet ein gewundener Pfad unterhalb der Felsnadeln und –überhänge des Lupbergs entlang. Der Weg umrundet den Lenzenberg und führt an der Hallenhöhle Geiskirche vorbei. Wenig später wird Peilstein erreicht, dem kurz später das Hochplateau des Hartenfels mit seiner grandiosen Aussicht folgt. Bald darauf kommt man nach Neukirchen(Markierungswechsel zur grünen Lokomotive). Nach der Ersteigung des Weißensteins wird über den Felsgrat gewandert, ehe Stufen wieder herabführen. Später führen Stufen und Serpentinen durch einen Eiben-Buchen-Wald zum Schloss Neidstein. In Tabernackel wechselt die Markierung zu Blaukreuz. Vorbei an den imposanten Felsabstürzen des Helmbergs wird Rupprechtstein erreicht, wo die Neukirchner Schlaufe auf die Haupttrasse des Erzwegs trifft.

Die Wanderung führt teilweise über felsige und steile Passagen. Markiert ist der Weg mit Rotstrich (bis Neukirchen b. Sulzbach-Rosenberg), von dort mit der grünen Lokomotive des „Pendolino-Wanderwegs", ab Tabernackel mit Blaukreuz. Durch die Bahnhöfe in Sulzbach-Rosenberg, Weigendorf und Etzelwang kann die Wanderung als Tagesetappe geplant werden.

  • Aufstieg: 537 hm

  • Abstieg: 405 hm

  • Länge der Tour: 17,9 km

  • Höchster Punkt: 530 m

  • Differenz: 136 hm

  • Niedrigster Punkt: 394 m

Schwierigkeit

mittel

Panoramablick

mittel

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Merkmale Touren

Fernwanderweg

Offen

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

Besuchen Sie uns auch auf:

www.erzweg.de

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Via Imperialis – Wandern auf einer mittelalterlichen Handelsstraße }
Von Egloffstein nach Altdorf }

Frankenweg - Etappe 5 (Egloffstein nach Altdorf)

Egloffstein, Deutschland

Von Egloffstein nach Altdorf

20:35 h 1668 hm 1623 hm 64,0 km mittel

Wander-Tour

Ein Spaziergang um die Altstadt - immer an der Wiesent entlang }

Inselrundweg

Ebermannstadt, Deutschland

Ein Spaziergang um die Altstadt - immer an der Wiesent entlang

0:30 h 4 hm 4 hm 2,0 km sehr leicht

Wander-Tour

Kleine Rundtour hinauf auf den Schloßberg von Pegnitz }

Schloßberg-Tour

Pegnitz, Deutschland

Kleine Rundtour hinauf auf den Schloßberg von Pegnitz

1:00 h 119 hm 117 hm 2,8 km sehr leicht

Wander-Tour

Rund um den Gottvaterberg }
Eine Landschaft wie im Paradies }
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen