Naturpark Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Historischer Bauernhof in der Strullendorfer Schulgasse 2

Schulgasse 2, 96129 Strullendorf, Deutschland

Nur wenige Gebäude überstanden den großen Ortsbrand in Strullendorf im Jahre 1796. Zu jenen Bauten im Ortskern, welche vom Feuer weitgehend verschont blieben, zählt das Anwesen in der heutigen Schulgasse 2.

Über seine Geschichte und sein Alter gaben Baubefunduntersuchungen 2012 näheren Aufschluss. Das kleinbäuerliche Anwesen umfasste in seinem Ursprung ein Wohnstallhaus mit Scheune, Remise, Schweinestall und Waschküche. Das Wohnstallhaus datiert in seinem Kern ins Jahr 1679 (dendro-chronologisch dat.) und zählt damit zu den ältesten erhaltenen Gebäuden in Strullendorf.

Das heutige Erscheinungsbild der Hofstelle und der Gebäude entstammt dem frühen 19. Jahrhundert. Um 1834 wurde das Wohnstallhaus erneuert und 1885 beim Bau der Scheune verkürzt. 1899 entstand die Holzlege über einem bereits vorhandenen Keller. Der ehemalige Stallbereich wurde ab dem späten 19. Jahrhundert zum Wohnbereich umgenutzt. Aus dieser Zeit stammen auch die Schablonenmalereien im Inneren. Dort erschließen ein Flur und ein Treppenhaus die Räume des zweigeschossigen Hauses: die Stube, die Küche, eine Speisekammer, die Schlafzimmer sowie eine weitere Kammer.

Zum Anwesen zählen heute auch ein großer Hof mit einem Taubenhaus (2015 nach originalem Vorbild rekonstruiert). Ein Brunnen sowie ein großer Gemüsegarten dienten der Selbstversorgung der Bewohner. Das Gehöft verfügte über keine zusätzlichen Ackerflächen in der Flur.

Nach dem Ende des 1. Weltkrieges erwarb das Ehepaar Spörlein für seine Tochter Barbara das Haus in der Schulgasse. 1926 heiratete sie Pankraz Wagner, bereits 1951 verstarb sie. Pankraz Wagner heiratete ein Jahr darauf erneut. Nach seinem Tod 1967 lebte seine zweite Frau zunächst allein in der Schulgasse, später zog sie in ein Seniorenzentrum. Daraufhin stand das Gebäude leer. Schließlich kaufte die Gemeinde Strullendorf im Jahr 2006 das Anwesen auf und sanierte es denkmalgerecht.

Text: Annette Schäfer, M.A., Kreisheimatpflegerin

Navigation starten:

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Im Vordergrund ein kleines rot-weißes Fachwerkhäuschen, im Hintergrund der Kirchturm.

Tiefer Brunnen

Marktplatz, 91282 Betzenstein, Deutschland

Der Tiefe Brunnen ist einer der tiefsten gemauerten Brunnen in Deutschland!

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude

In Limmersorf bei Thurnau können Sie die älteste Tanzlinde Oberfrankens bestaunen. Sie ist bereits über 300 Jahre alt. Seit 1729 wird ununterbrochen zur Lindenkirchweih Ende August auf ihr getanzt.

Tanzlinde Limmersdorf

An der Tanzlinde, Limmersdorf, 95349 Thurnau, Deutschland

In Limmersorf bei Thurnau können Sie die älteste Tanzlinde Oberfrankens bestaunen. Sie ist bereits über 300 Jahre alt. Seit 1729 wird ununterbrochen zur Lindenkirchweih Ende August auf ihr getanzt.

Landform Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude

Kurze Skatingloipe bei Gräfenberg

Kleine Skatingloipe Gräfenberg

Gräfenberg, Deutschland

Kurze Skatingloipe bei Gräfenberg

0:15 h 32 hm 26 hm 2,2 km sehr leicht

Langlaufen-Tour ( Skating )

Im Vordergrund eine hügelige grüne Wiesen mit weißen Blümchen. Dahinter das Schloss mit weißer Fassade. Die Fenster sind gelb umrandet.

Schloss Wernsdorf

Zur Schleifmühle 4, Wernsdorf, 96129 Strullendorf, Deutschland

Das Kulturschloss vor den Toren Bambergs - lebendige Kulturgeschichte, musikalische Reisen und einzigartige Kulturprogramme

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude Museum Führung/Sightseeing

Klassische Loipe bei Gräfenberg

Kleine Gräfenberger Loipe

Gräfenberg, Deutschland

Klassische Loipe bei Gräfenberg

0:20 h 32 hm 26 hm 2,2 km sehr leicht

Langlaufen-Tour ( Klassisch )

In einem Raum mit Holzdecke und dunklem Holzboden ist mittig eine Glasscheibe im Boden angebracht, durch diese man in den Keller blicken kann.

Naturpark-Infozentrum

Waldlehrpfad - Grün Ring - Wander-Tour, Organisation - 6059cbf86a2bf87253cc9509, 91346 Muggendorf, Deutschland

Naturpark-Infozentrum Fränkische Schweiz - Frankenjura … damit wir uns kennen lernen!

Historische Bahn Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude Museum Naturinformation

Höchster bewohnter Punkt Mittelfrankens

Burg Hohenstein

Burg Hohenstein, 91241 Kirchensittenbach, Deutschland

Höchster bewohnter Punkt Mittelfrankens

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude Aussichtspunkt/-turm

Gut erhaltene Wehranlage aus dem 13. Jhd.

Burg Veldenstein

Burg Veldenstein, 91284 Neuhaus a.d.Pegnitz, Deutschland

Gut erhaltene Wehranlage aus dem 13. Jhd.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude Aussichtspunkt/-turm

Kurfürst Karl Albrecht ließ ab 1729 die letzte große

Festung Rothenberg

Festung Rothenberg, 91220 Schnaittach, Deutschland

Kurfürst Karl Albrecht ließ ab 1729 die letzte große "bastionäre" Festung in Europa nach französischem Vorbild errichten.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude Museum Aussichtspunkt/-turm

Rundwanderung zu den Drei Zinnen über Wölfersdorf, Kemmathen und Großenohe
Im Herzen der Fränkischen Schweiz im Städtedreieck Nürnberg-Bamberg-Bayreuth, auf einem Hochplateau über dem Ailsbachtal an der Burgenstraße gelegen, im 64 ha großen Naturparadies mit eigener Tropfsteinhöhle, Falknerei und Gutsschenke.
Beigestert sehen drei Wanderer auf den übrig gebliebenen Dolomitfelsen. Es verlangt viel Phantasie sich die ehemalige Burg vorzustellen, von welcher nichts mehr übrig geblieben ist.

Burgruine Bärnfels

Bärnfels, 91286 Obertrubach, Deutschland

Die Burgruine Bärnfels liegt in der Ortsmitte von Bärnfels. Weithin sichtbar ist der Bärenturm, ein Felskoloss, der in die Burganlage integriert war.Von der Burgruine Bärnfels hat man eine tolle Aussicht auf den Ort Bärnfels und die Kirche Bärnfels.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude Aussichtspunkt/-turm

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen