Naturpark Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Aussichtspunkt/-turm

Ehrenbürg (Walberla)

91356 Kirchehrenbach, Walberla

Die Ehrenbürg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Fränkischen Schweiz.

Mit seiner Doppelkuppe wird er von den Gemeinden Kirchehrenbach, Leutenbach und Wiesenthau eingerahmt. Das Walberla ist die nördliche Kuppe des Berges und liegt auf rund 513 m. Im Volksmund wird der Bergriff Walberla für die gesamte Ehrenbürg verwendet. Die südliche Kuppe liegt auf ca. 530 m und trägt den Namen Rodenstein. Von der Ehrenbürg erhalten Sie einen traumhaften Rundumblick über die Fränkische Schweiz.


Das Walberlafest - jährlich am ersten Wochenende im Mai

Besonders beliebt bei Gästen und Einheimischen ist das Walberlafest. Dieses findet jährlich am ersten Sonntag im Mai zu Ehren der Heiligen Walburga statt und zieht besonders bei schönem Wetter tausende von Besuchern an.

Immer am ersten Wochenende im Mai, urkundlich erwähnt seit dem 14. Jahrhundert, findet das urigste fränkische Bergfest statt - das Walberlafest. Die Ursprünge liegen in einer Wallfahrt und einem Jahrmarkt der auf dem Berg abgehalten wurde. Alten Schilderungen zufolge, pilgerten noch Anfang des 19. Jahrhunderts fast alle katholischen Nachbargemeinden zur Walburgiskapelle.

1804 wird geschildert, dass "die wahre Andacht einer groben Lustbarkeit gewichen sei".War es für die Studentenvereinigungen aus Erlangen früher fast ein Muss zum Walberla zu laufen und dort ausgiebig zu zechen, so hatte das Bergfest doch zu allen Zeiten, natürlich auch heute, für viele Besucher eine besondere Anziehungskraft.

Termine:

  • 5. bis 7. Mai 2017
  • 4. bis 6. Mai 2018
  • 3. bis 5. Mai 2019

 

Geotop: Steinerne Frau

Die Hochfläche des Walberlas umsäumen steil abfallende Felswände aus Dolomitgestein. Durch die Verwitterung und Abtragung wurde das Gestein zergliedert, wodurch sehr markante Felstürme entstanden. Einer davon ist die „Steinerne Frau“ am Westrand des Walberlas.

Öffnungszeiten

ganzjährig frei zugänglich, Festbetrieb "Walberlafest" jährlich am ersten Wochenende im Mai

Kontakt

Tourismusverein "Rund ums Walberla",, Christel Hötzelein

Ansprechpartner

91356 Kirchehrenbach, Walberla

+49 9199 80996

+49 9199 80999

info@walberla.de

www.walberla.de

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

Frisches Obst & Gemüse, Obstbrände, Liköre und Holzofenbrot 

ca. 4,0 km entfernt

Café | Direktvermarkter | Brennerei | Hofladen

Öffnungszeiten

91361 Pinzberg, Elsenberg 8, Elsenberg

Brennerei, Hofladen und Hofcafé Familie Hack in Elsenberg

Obstbrände, Liköre, Marmeladen, Chutneys und Aufstriche

ca. 5,5 km entfernt

Café | Direktvermarkter | Brennerei

geschlossen (öffnet 14:00 Uhr)

91358 Kunreuth, Weingarts 20, Weingarts

Brennerei und Café Geist-Reich

Essen wie Gott in Franken ... mit regionalen Spezialitäten

ca. 5,9 km entfernt

Restaurant

geschlossen (öffnet 17:30 Uhr)

91358 Kunreuth, Regensberg 10

Berg-Gasthof Hötzelein

Fränkisch, Regional

Unsere Brauerei besteht seit Juli 2007. Entgegen der damaligen Tendenz, kleine Brauereien zu schließen, eröffneten wir neu und stehen mit unseren stark aromatischen, naturtrüben Bieren „Dunkel“, „Pils“ und „Hefeweizen“ klar für das traditionelle Handwerk und gegen sogenannte Massenbiere.

ca. 7,8 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91322 Gräfenberg, Thuisbrunn 11, Thuisbrunn

Thuisbrunner Elchbräu & Gasthof Seitz

Unsere Brauerei wurde 1897 gegründet und wird seitdem als Familienbetrieb in der fünften Generation mit Brauereigasthaus geführt. In dem mit Holz befeuerten Sudkessel brauen wir die beliebten

ca. 8,6 km entfernt

Biergarten | Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91322 Gräfenberg, Hohenschwärz 16

Brauerei & Brauereigasthaus Hofmann

Unterkünfte in der Nähe

Das könnte Dir auch gefallen

Die Burgruine Neideck ist heute ein Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91346 Wiesenttal, Burgruine Neideck

Burgruine Neideck

Die Burgruine Bärnfels liegt in der Ortsmitte von Bärnfels. Weithin sichtbar ist der Bärenturm, ein Felskoloss, der in die Burganlage integriert war.Von der Burgruine Bärnfels hat man eine tolle Aussicht auf den Ort Bärnfels und die Kirche Bärnfels.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91286 Obertrubach, Bärnfels

Burgruine Bärnfels

Ruine aus dem 12. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91286 Obertrubach, Wolfsberg

Burgruine Wolfsberg

Hoch oben in der Stadt Hollfeld liegt die ehemalige Kirche St. Gangolf. Wer die 98 Stufen erklimmt, dem bietet sich ein wunderbarer Ausblick über die Region. Auch die ehemalige Türmerwohnung kann besichtigt werden.

Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

96142 Hollfeld, Gangolfsberg

St. Gangolf-Türmerwohnung

Hell, freundlich und weit sichtbar strahlt die Sankt Nikolauskapelle hinab ins breite Tal der Wiesent.

Kirche | Aussichtspunkt/-turm

91356 Kirchehrenbach, Reifenberg

Vexierkapelle

Der 1885 fertig gestellte Aussichtsturm ist ein beliebtes Wanderziel.

Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91217 Hersbruck, Arzbergturm

Arzbergturm

Auf dem Ziegenweg zum Aussichtspunkt.

Aussichtspunkt/-turm

92275 Hirschbach, Hirschbacher Dorfplatz 1

Ausblick im Hirschbachtal

Pause am Breitenstein.

Aussichtspunkt/-turm

92281 Königstein, Breitenstein 8

Breitensteinkapelle

Auszeit und Brotzeit.
Beeindruckende Aussicht auf die imposante Alblandschaft.

Aussichtspunkt/-turm

92262 Birgland, Frechetsfeld, in Richtung Haslach, dann kurz dem Birglandrundwanderweg folgen

Der Bärenfelsen

Der Glatzenstein bietet herrliche Aussicht bis nach Nürnberg

Aussichtspunkt/-turm

91233 Neunkirchen am Sand, Glatzenstein

Glatzenstein

Aussichtspunkt gegenüber der Burg Hartenstein

Aussichtspunkt/-turm

91235 Hartenstein, Hirtenberg

Hirtenberg

Der Hohenstädter Fels liegt auf 550 m über dem Pegnitztal
Der Malerwinkel liegt auf dem Wengleinweg und bietet einen schönen Ausblick ins Pegnitztal.
Aussicht über Hersbruck

Aussichtspunkt/-turm

91217 Hersbruck, Michelsberg

Michelsberg

Spektakulärer Aussichtspunkt am Höhenglücksteig
Spektakulärer Aussichtspunkt am Höhenglücksteig

Aussichtspunkt/-turm

9227 Hirschbach, Mittelbergwand

Mittelbergwand

Hoch Hinaus in Königstein.

Aussichtspunkt/-turm

92281 Königstein, Bischofsreuth

Ossingerturm

Vom Fuße des Turms Aussicht über den Ort Hirschbach

Aussichtspunkt/-turm

92275 Hirschbach, Prinzregent-Luitpold-Turm

Prinzregent-Luitpold-Turm

Aussichtspunkt mit Ruhebank

Aussichtspunkt/-turm

92275 Hirschbach, Himmel

„Himmel“

Höchster bewohnter Punkt Mittelfrankens

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91241 Kirchensittenbach, Burg Hohenstein

Burg Hohenstein

Gut erhaltene Wehranlage aus dem 13. Jhd.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91284 Neuhaus a.d.Pegnitz, Burg Veldenstein

Burg Veldenstein

Die Turmhügel-Burganlage, wahrscheinlich aus dem 11. Jh., wurde von einem mächtigen Bauherrn errichtet. 
Beliebter Aussichtspunkt in Tüchersfeld

Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91278 Pottenstein, Tüchersfeld

Fahnenstein

Der Signalstein ist als markanter Aussichtsfelsen bekannt.
Kurfürst Karl Albrecht ließ ab 1729 die letzte große

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Museum | Aussichtspunkt/-turm

Öffnungszeiten

91220 Schnaittach, Festung Rothenberg

Festung Rothenberg

Aussichtspunkt AdlersteinAussichtsfelsen hoch über Engelhardsberg, auf einem gemütlichen Spazierweg in wenigen Minuten vom Wanderparkplatz am östlichen Ortsrand zu erreichen.

Aussichtspunkt/-turm

91346 Wiesenttal, Engelhardsberg

Adlerstein

Der markante Steinturm erhebt sich gut sichtbar oberhalb von Ebermannstadt.