Naturpark Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Naturlandhof Weiß

Laibarös 12, 96167 Königsfeld, Deutschland(473 m über NN)

Als Otto und Irene Weiß vor nunmehr 34 Jahren den Hof von den Großeltern übernahmen, stand für sie von Anfang an fest, dass sie diesen ökologisch bewirtschaften wollen. Sie traten dem Naturland-Verband bei und arbeiten seither aus voller Überzeugung nach den strengen Richtlinien dieses Anbau-Verbandes.

Wie viele frühe Umsteller, so waren auch Otto und Irene Weiß gezwungen, ihre Produkte selbst zu vermarkten. Absatzmärkte wie für konventionelle Produkte waren nicht vorhanden. Entwickelt hat sich ein beispielhaft vielfältiger Betrieb: Am Hof gibt es eine Metzgerei, in der die Schweine und Rinder zerlegt und zu Wurst weiterverarbeitet werden. Ein Teil des eigenen Getreides wird an zwei Tagen die Woche zu Brot verbacken. Das vielfältige Produktsortiment von Fleisch über Wurst bis hin zu Brot und Linsen stammt dabei vollständig vom eigenen Hof. Am Freitag können Interessierte neben einem Besuch im Hofladen auch den Betrieb und die Tiere anschauen. „Das wird sehr gerne genutzt – insbesondere von Familien mit Kindern“, berichtet Irene Weiß. Am Samstag verkauft Familie Weiß ihre Produkte auf dem Bamberger Bauernmarkt an der nördlichen Promenade. 

Die Direktvermarktung ist ihnen wichtig. „Nah am Kunden zu sein, den Austausch zu haben, nicht für einen anonymen Markt zu produzieren – das liegt uns am Herzen. Wir haben auch ganz unterschiedliche Kunden: Ältere, die sagen, es schmeckt wie früher, junge Familien, denen bio und regionale Erzeugung wichtig ist und auch Vegetarier, die ebenfalls im breiten Sortiment fündig werden“, erzählt Irene.

Mittlerweile müssen Irene und Otto nicht mehr die ganze Arbeit allein bewältigen. Ihr Sohn Johannes und seine Frau Sophia sind in den Betrieb eingestiegen. Die Beiden haben sich im Studium kennen und lieben gelernt. Fragt man Johannes, was er am Hof gestalten möchte, ist die Antwort kurz und klar. „Grundsätzlich sind meine Eltern offen für neue Ideen. Wir finden aber, dass die grundsätzliche Ausrichtung des Betriebes so auch unser gemeinsamer Weg ist. In erster Linie möchte ich zusammen mit Sophia meine Eltern entlasten. Im zweiten Schritt fließen dann sicherlich auch die ein oder andere Idee mit in das Betriebskonzept mit ein.“ Auch Sophia schwärmt von der Stimmung am Hof „Es gibt immer viel zu tun. Aber es ist ein tolles „Wir-Gefühl“. Es ist immer wieder schön zu erleben, was wir gemeinsam schaffen können.“ Dazu gehört auch das komplette Team rund um die Familie. Ob Metzger, Verkäuferinnen oder Azubis in der Landwirtschaft – alle packen fleißig an.

Jetzt, wo gerade Oberfranken mit voller Wucht von den Wetterextremen des Klimawandels getroffen wird, sind Dazulernen und Flexibilität gefragt. „Lebenslanges Lernen und Experimentieren, Ausprobieren ‒ das ist für mich heute die Essenz dessen, was der Ökolandbau für mich ausmacht“, so Otto Weiß. Der „normale“ Ackerbau wird daher immer weniger Realität. Kein Jahr ist wie das andere. Aus diesem Grund ist die Vielfalt auch auf dem Acker unersetzlich, um auch den Boden fit für die Zukunft zu machen. So kommen immer wieder neue Kulturen auf dem Hof. Wie Hirse, die beispielsweise nur halb so viel Wasser wie Mais benötigt. Oder auch Linsen. Früher war die Speiselinse ein wertvolles Nahrungsmittel. Heutzutage werden ihre Vorteile im Anbau und in der Küche wiederentdeckt. „Die Linse hat in doppelter Hinsicht Vorteile. Zum einen profitiert der Boden vom deren fein verzweigtem Wurzelnetz, zum anderen ist die Linse ein vielseitiges Produkt für die Küche – ob als Salat oder in der fleischlosen Lasagne“ berichtet Johannes Weiß. Auch die Linsenbolognese ist auf den Märkten beliebt und bietet Vegetarier und Veganer bioregionale Alternativen. 

Der Hof hat eine Gesamtfläche von etwa 120 Hektar, davon sind 65 Hektar Ackerland und 55 Grünland. Die 30 bis 40 Schweine werden vom eigenen Futter ernährt, ebenso die 35 Mutterkühe. Das ergibt mit Nachzucht eine stolze Herde von 80 Tieren. Die Rasse, das Fränkische Gelbvieh, steht auf der roten Liste. Für Sophia gibt es nichts Schöneres als wenn sie die Rinder auf den weitläufigen Weiden des fränkischen Juras friedlich grasen sieht. „Der Anblick der Rinder auf der Weide bringt mich immer wieder runter und beruhigt mich sehr.“

Wer schon so lange Biolandbau betreibt wie Familie Weiß, der ist auch gut vernetzt, und das zahlt sich aus: Das restliche Getreide, was nicht in der eigenen Backstube verarbeitet wird, geht an die lokale Biobäckerei Postler in Bamberg. Die Braugerste an die Biobrauerei Pfister in Weigelshofen. Solch beispielhafte Partnerschaften zwischen Landwirt und Bäcker oder Brauer – das ist ein großer Gewinn für beide Seiten. Es schafft Verständnis und Wohlwollen unter den Handelspartnern. In einer Welt, die sich immer schneller dreht, Produkte um die ganze Welt verschifft werden, ist die Wertschöpfung innerhalb des Landkreises unschlagbar!

Weitere Verkaufsstände: 

Freitags In Forchheim vor dem Denn‘s Markt: 9.00 - 13.00 Uhr (außer in den Schulferien)

Samstags In Bamberg auf dem Bamberger Bauernmarkt: 8.00 - 13.00 Uhr

Produkte: 

Brot aus dem Steinbackofen, Fleisch & Wurst aus der eigenen Metzgerei: Rindfleisch, Schweinefleisch, Wurst im Naturdarm, Geräuchertes, Wurst im Glas, Eier und Geflügel, Getreide und Mehle, Linsen, Linsen- & Hackfleischbolognese im Glas

Autor: Familie Weiß

geschlossen


Wochentag Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag 15:00 - 18:00
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: nach Vereinbarung

Brot Fleisch Wurstwaren Rindfleischprodukte Schweinefleisch Wurstdosen/-gläser
Eier Geflügel Getreidewaren Mehl Linsen Sonstige Hofprodukte

Navigation starten:

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Vier Kinder sitzen in einer Wiese mit Hühnern.

Biolandhof Kremer

Schafhof 5, 96215 Lichtenfels, Deutschland

Es gibt Studien, die zeigen, was meist mit kleinen Höfen passiert: Erst einmal wandern die Betriebe vom Vollerwerb in den Nebenerwerb, dann, ein bis spätestens zwei Generationen später werden die Flächen verpachtet. 

Direktvermarkter

Urgetreide, Weiderinder, Masthähnchen und Bio-Eier

Demeter-Biohof Walz

In der Schaeflohe 4, 92224 Amberg, Deutschland

Urgetreide, Weiderinder, Masthähnchen und Bio-Eier

Direktvermarkter

Ein Mann und ein Kind stehen in einem Roggenfeld.

Der Krögelhof

Krögelhof 8, 96231 Bad Staffelstein, Deutschland

„Ein guter Bauer muss beobachten, nachdenken, dann: säen und faul sein!“ Es sind überraschende Erkenntnisse, die Klaus Gründel da kundtut. 

Direktvermarkter

Kammmanufaktur, deren ressourcenschonender Umgang beeindruckt!

Groetsch Kämme

Enzendorf 10, 91235 Hartenstein, Deutschland

Kammmanufaktur, deren ressourcenschonender Umgang beeindruckt!

Direktvermarkter

Hier gibt es Honig aus einer kleinen demeter-Imkerei 

ALEXANDRAs BIENENWELT

Liegnitzer Str. 27e, 95448 Bayreuth, Deutschland

Hier gibt es Honig aus einer kleinen demeter-Imkerei 

Direktvermarkter

Rindfleisch und Zwetschgenbaames vom Weiderind

Bio-Rinderhof & Hofladen Norbert Böhmer, Schrenkersberg (Nähe Aufseß)

Schrenkersberg 1, 95515 Plankenfels, Deutschland

Rindfleisch und Zwetschgenbaames vom Weiderind

Direktvermarkter

Wertvolle Öle in Bioqualität aus den eigenen Ölsaaten

Biolandhof Nagengast

Bergstr. 18, 91352 Hallerndorf, Deutschland

Wertvolle Öle in Bioqualität aus den eigenen Ölsaaten

Direktvermarkter

Frisches Obst und geschmackvolle Obstprodukte von den eigenen Wiesen und Plantagen

Brennerei & Hofladen Obstwiese Schmitt

Oberehrenbach 3, 91359 Leutenbach, Deutschland

Frisches Obst und geschmackvolle Obstprodukte von den eigenen Wiesen und Plantagen

Direktvermarkter

Der kleine Hofladen ist bekannt für seinen edlen Rinderschinken, den Zwetschgenbaames (Zwetschgabahmas) 

Der „Morznhof“ von Familie Alt

Seidmar 3, 91359 Leutenbach, Deutschland

Der kleine Hofladen ist bekannt für seinen edlen Rinderschinken, den Zwetschgenbaames (Zwetschgabahmas) 

Direktvermarkter

Die Dorfgemeinschaft Münzinghof – ein Vorbild für nachhaltige und inklusive Landwirtschaft

Dorfgemeinschaft Münzinghof

Münzinghof 9, 91235 Velden, Deutschland

Die Dorfgemeinschaft Münzinghof – ein Vorbild für nachhaltige und inklusive Landwirtschaft

Direktvermarkter

Nachhaltiger Gemüse- und Obstanbau im Freiland

Hofladen und Direktvermarktung Singer

Heroldsbacher Straße 42a, 91353 Hausen, Deutschland

Nachhaltiger Gemüse- und Obstanbau im Freiland

Direktvermarkter

Die große Obstvielfalt ganz frisch oder verarbeitet: Erdbeeren, Pfirsiche, Zwetschgen, Aprikosen, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Äpfel, Birnen, Trauben, Quitten und Walnüsse

Obsthof Erlwein

Ermreus 37, 91358 Kunreuth, Deutschland

Die große Obstvielfalt ganz frisch oder verarbeitet: Erdbeeren, Pfirsiche, Zwetschgen, Aprikosen, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Äpfel, Birnen, Trauben, Quitten und Walnüsse

Direktvermarkter

Einkaufen auf dem Bauernhof

Obsthof Schmidt

Ermreuther Hauptstr. 44, 91077 Neunkirchen am Brand, Deutschland

Einkaufen auf dem Bauernhof

Direktvermarkter

Hier ist der Käse auch ein Stück Naturschutz.

Reimehof

Wallsdorf 1, 91241 Kirchensittenbach, Deutschland

Hier ist der Käse auch ein Stück Naturschutz.

Direktvermarkter

Ein Bauer im blauen T-Shirt steht auf der Weide und füttert Zebus.

Zebuhof Gath

Bamberger Straße 10, 91365 Weilersbach, Deutschland

Spezialitäten von einem der kleinsten Rinder der Welt und ein freundlicher Hofladen

Direktvermarkter

Holzofenbrot und Kartoffeln aus biologischem Anbau (in der Umstellungsphase)

Bauernhof Bernd Richter

Wannbach 1, 91362 Pretzfeld, Deutschland

Holzofenbrot und Kartoffeln aus biologischem Anbau (in der Umstellungsphase)

Direktvermarkter

Familienschäferei & Rindfleisch in Bioqualität Familie Dorn, Hagenbach

Bio-Schäferei & Biorinderhof Familie Dorn

Hagenbach 31, 91362 Pretzfeld, Deutschland

Familienschäferei & Rindfleisch in Bioqualität Familie Dorn, Hagenbach

Direktvermarkter

Schottisches Hochlandrind in Egloffstein

Highland Cattle Zucht & Direktvermarktung Markus Wolf

Felsenkellerstr. 24, 91349 Egloffstein, Deutschland

Schottisches Hochlandrind in Egloffstein

Direktvermarkter

Wurst- und Fleisch von Strohschweinen und Rindern aus dem Laufstall

Schafferhof

Görbitz 1, 91355 Hiltpoltstein, Deutschland

Wurst- und Fleisch von Strohschweinen und Rindern aus dem Laufstall

Direktvermarkter

Frisches Obst nach Saison, raffinierte Fruchtaufstriche, Obstliköre und Brände aus den eigenen Obstgärten.

Brennerei & Hofladen Singer

Mittelehrenbach 19, 91359 Leutenbach, Deutschland

Frisches Obst nach Saison, raffinierte Fruchtaufstriche, Obstliköre und Brände aus den eigenen Obstgärten.

Direktvermarkter Brennerei

Landschaftspflege durch Beweidung, Alpakas als Wanderbegleiter und nachhaltig produzierte Alpaka-Wolle.

Alpakas von der Thumbachquelle

Höflas 2, 91281 Kirchenthumbach, Deutschland

Landschaftspflege durch Beweidung, Alpakas als Wanderbegleiter und nachhaltig produzierte Alpaka-Wolle.

Direktvermarkter

Ein Eldorado für Beeren- und Obstliebhaber

Obstbau Fahner

Forchheimer Str. 25, 91338 Igensdorf, Deutschland

Ein Eldorado für Beeren- und Obstliebhaber

Direktvermarkter Brennerei

Aromatische Brände und Liköre von den Streuobstwiesen

Brennerei Brehmer-Knauer

Hauptstr. 51, 91355 Hiltpoltstein, Deutschland

Aromatische Brände und Liköre von den Streuobstwiesen

Direktvermarkter Brennerei

Hier dreht sich alles um Obst und Hopfen

GenussHof Familie Pingold

Lilling 4, 91322 Gräfenberg, Deutschland

Hier dreht sich alles um Obst und Hopfen

Direktvermarkter Brennerei

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen